Familien mit ihren kleinen Patienten vor dem Haupteingang des ISH

Familien mit ihren kleinen Patienten vor dem Haupteingang des ISH

Irene Salimi Kinderhospital

Kabul/Afghanistan

Das Irene Salimi Kinderhospital (ISH) für Orthopädie und Chirurgie in Kabul/Afghanistan ist ein deutsches, humanitäres und mildtätiges Hilfsprojekt.

Als ausbildende Fachklinik hat das ISH eine überregionale, landesweite Bedeutung und Eltern kommen mit ihren kranken Kindern aus allen Provinzen Afghanistans.

Im Irene Salimi Kinderhospital finden verletzte Kinder nicht nur gute und fachgerechte Behandlung, wie es für uns in Deutschland selbstverständlich ist, sondern junge Afghanen finden hier ebenso Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten wie auch Orientierung für ihre Zukunft und ein gesellschaftliches Miteinander.

Zur Unterstützung des ISH in Kabul wurde die als gemeinnützig anerkannte Georg Dechentreiter Wohlfahrts-Stiftung in Deutschland errichtet.

 Patientenschicksale

Paiman

Paiman kam mit seiner Mutter zum ersten Mal in die Ambulanz des ISH als er 1 Monat alt war. Die Mutter hatte die Fehlstellung seines rechten Fußes frühzeitig erkannt, die Diagnose der Ärzte lautete: Paiman hat einen Klumpfuß, d.h sein rechter Fuß ist fehlgestellt und nach innen gedreht. Da er so frühzeitig kam, konnten die Ärzte die Stellung des Fußes durch eine konventionelle Gips-Therapie verbessern.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte von Paiman.